Herzlich willkommen im Optischen Museum Jena!

Das Optische Museum Jena zeigt kultur- geschichtliche und technische Entwick- lungslinien optischer Instrumente aus insgesamt fünf Jahrhunderten. Einge- bunden in die Ausstellung ist die Ent- wicklung der Stadt Jena zum Zentrum der optischen Industrie seit Mitte des 19. Jahrhunderts.

Dieses in seiner Art einmalige naturwissenschaftlich-technische Mu- seum findet mit seinen reichhaltigen und vielseitigen Sammlungen und Dauerausstellungen national und international Beachtung und Aner- kennung. Insbesondere die Kombination von optischen Instrumenten mit Objekten aus dem Bereich der Kunst- und Kulturgeschichte unter- streicht den besonderen Reiz der Einrichtung. Gerade diese besondere Zusammensetzung der Sammlung ermöglicht es, die Grenzen einer rein technikgeschichtlichen Präsentation zu überschreiten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Unser Programm zur Langen Nacht der Museen am 12.06.2015:

18:00 – 24:00 Uhr:                             

„Mond sucht MalerInnen“

Wir laden unsere Gäste ein, ein „Stück“ Mond individuell zu gestalten. Mit Stiften und einer Menge Fantasie entsteht ein künstlerisches Abbild unseres Erdtrabanten auf einer großen Stoffwand. Nach der Museumsnacht wird das Gesamtwerk im öffentlichen Raum zu sehen sein.

 

18:00 und 19:00 Uhr:                        

„Hilfe – der Mond wird gesucht!“

Wer hat den Mond gestohlen? Gerade zur Langen Nacht der Museen ist der Mond auf rätselhafte Weise vom Himmel verschwunden. Wo, wenn nicht im Optischen Museum, könnte er wiederentdeckt werden. Für kleine Spürnasen ab 6 Jahren geht es auf eine spannende Suche nach dem Mond und dem „Täter“

(max. 15 Kinder; Dauer: jeweils 60 Minuten)

 

19:00 und 20:30 Uhr:                     

„Mondlicht – Mondgesicht“

Kurzweiliger Vortrag mit Dr. Hans Meinl zur Kultur- und Wissenschaftsgeschichte des Mondes.

(Dauer jeweils ca. 45 Minuten)

 

21:00 Uhr:                                         

„Im Dunkeln ist gut munkeln – nur der Mond schaut zu“

Kommen Sie mit auf eine Zeitreise und erleben Sie in der historischen Werkstatt, wie Meister Zeiß seine Mikroskope fertigte.

(Dauer: ca. 60 Minuten)

 

21:00 – 24:00 Uhr:                            

„Mit dem Augenlicht auf Mondsuche“

Testen Sie Ihre Augen! Studenten der Fachschule für Augenoptik Jena zeigen Ihnen, wie Sie den Mond wieder sehen können.

 

22:00 bis 23:30 Uhr:                         

„Romantische Schatten – nicht nur vom Mond“

Die Besucher können von sich einen Schattenriss anfertigen lassen, wie er schon zu Goethes Zeiten üblich war. Anschließend kann das Kunstwerk noch selbst koloriert werden.

 

23:00 Uhr:                                           

„Machet Gläser für die Augen, um den Mond groß zu sehen“

Führung zur Geschichte der Fernrohre

(max. 20 Personen; ca. 30 Minuten)

Willkommen! Welcome! Bienvenue!

Please contact us for a guided tour.

S′il vous plaît contactez nous pour un tour guidé.