Grundschulen

Wunderwerk der Sinne

Welche Sinne gibt es und was hat das Optische Museum damit zu tun? Wir gehen auf Spurensuche und erleben unsere Augen hautnah, indem wir Bau und Funktion kennen lernen. Doch das ist noch nicht alles – mit optischen Täuschungen werden wir unsere Augen einmal so richtig austricksen.

Meister Zeiss über die Schulter geschaut

Wir begeben uns auf eine Zeitreise ins 19. Jahrhundert und erkunden die Werkstatt von Meister Carl Zeiss. Was hat er hergestellt und wie wurde damals gearbeitet? Wer waren Ernst Abbe und Otto Schott? Diese und noch weitere spannende Fragen werden bei diesem Besuch anschaulich beantwortet.

Sehen und gesehen werden

Wie wir sehen, was Linsen sind und wie sie funktionieren wird altersgerecht erklärt. Danach geht es auf Brillen-Erkundungstour. Früher wurden Sehhilfen einfach auf dem Markt gekauft und sahen häufig sehr wunderlich aus.  Zum probieren laden außerdem noch einige historische „Nasenfahrräder“ ein.

Sterne am hellerlichten Tag

Warum funkeln Sterne? Wie bringt es der Mond fertig, der Erde stets das gleiche Gesicht zu zeigen? In der Ausstellung zur Planetariumstechnik laden ein Sternenhimmel, Tellurien und Projektionsgeräte zum Staunen und Begreifen ein.

Optische Geräte

Wie funktioniert ein Mikroskop und wer braucht ein Fernrohr? Seit wann gibt es farbige Bilder und warum sehen die Menschen auf alten Fotos oft traurig aus? Kleine Geschichten rund um ausgewählte optische Geräte werden ergänzt durch vielfältige Möglichkeiten selbst aktiv zu werden.